CEO’s der führenden Wirtschaftsunternehmen, talentierte Startup Querdenker, risikofreudige Investoren und prominente Experten zeigen eine heldenhafte Reise in die digitale Zukunft auf.

Erleben Sie Impressionen aus unseren vergangenen Events.
Weiterlesen klicken um den Trailer zu schauen.

Die Digital Heroes bringen Sie mit der unglaublichen Innovationskraft der Digitalisierung in Berührung. Innovationen zum Anfassen. Erleben Sie in unserer Innovation Heroes Lounge die neusten Gadgets aus Augemented Reality, Artificial Intelligence & Virtual Reality.

Weiterlesen

Christoph Keese ist ein deutscher Journalist, Publizist und Lobbyist. Er war unter anderem Chefredakteur der Welt am Sonntag und Financial Times Deutschland sowie Executive Vice President der Axel Springer SE

„Silicon Germany – Kapieren, nicht kopieren.“

Christoph Keese, Jahrgang 1964, ist erfolgreicher Buchautor („Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt“) und seit kurzem CEO der Axel Springer hy GmbH. Zuvor war er Manager beim Medienunternehmen Axel Springer und trieb als Executive Vice President den Umbau der Firma zu einem Internet-Unternehmen voran. Kaum ein anderes europäisches Unternehmen kann auf so große Erfolge bei der Digitalisierung schauen:

Weiterlesen

Herr Salzgeber, was sind aus Ihrer Sicht die drei wichtigsten Zukunftstrends im Energiesektor?

Frank Salzgeber: Neue Business Modelle – Effizienz – Dezentralisierung. Alle drei Themen beschäftigen auch uns Raumfahrer: Die Sauerstoffpumpe der Ariane 5 hat 3,65 MegaWatt Leistung und im Sattelitenbau rechnen wir mit Milliwatt. Effizienz ist unser tägliches Brot und hierunter fällt auch die Energiespeicherung. Die Brennstoffzellenentwicklung und die Speichertechniken für Wasserstoff wurden von der Raumfahrt maßgeblich vorangetrieben. Bevor ein LKW mit einer Batterie angetrieben von Berlin nach Istanbul fährt, ist es noch lange hin. Dezentralisierung mit einer zunehmenden Digitalisierung hat schon heute den Markt durchgerüttelt und dies wird weiter anhalten. Bei uns in der Raumfahrt erobern neue Business Modelle und Start-ups die Märkte. Da sind die Preise um bis zu Faktor 10 gefallen. Ich denke diese Veränderungen klingen vertraut für Sie. Die Digitalisierung ist hier das technische Werkzeug.
Weiterlesen

HERR LOBO, SIE SIND WOHL DEUTSCHLANDS BEKANNTESTER UND PROVOKANTESTER BLOGGER, EINER ERSTEN NAMEN DIE FALLEN, WENN MAN AUF DAS THEMA NEW ECONOMY ZU SPRECHEN KOMMT.

Digital Hero: Laut eigener Angaben waren Sie bereits für ein Drittel der deutschen Dax-Unternehmen tätig. Wie schätzen Sie das Verhältnis heimischer Unternehmen zur digitalen Welt generell ein?
Weiterlesen

Kreativ, manchmal provokativ, aber vor allem disruptiv ging es beim Future-Talk der Digital Heroes Session zur Sache. Das Herzstück des diesjährigen Wissensforums brachte mit Publizist Dr. Wolfram Weimer, den Start-Up- Durchstartern Max Wittrock (MyMuesli) und Patrick Deseyve (hotelshop.de), Cloud-Guru René Büst, dem Digitalisierungsexperten Dr. Stefan Gröner und Baden-Würtembergs CIO Stefan Krebs geballte „Mindpower“ auf dem Podium zusammen, welche sich selbst vor den führenden Think Tanks der Digital-Branche nicht zu verstecken braucht.

Darüber hinaus kündigte er an, dass am 10. Mai 2019 zum ersten Mal das „Digital Heroes Festival“ statt finden wird, speziell um das Thema Digitalisierung dem Mittelstand zugängig zu machen. Für offene Seminare stünden ab sofort Top 100-Experten zu eben jenem Thema in der eigens gegründeten „Digital Heroes Academy“ zur Verfügung.

 

Weiterlesen

Herr Prof. Dr. Gröner, Sie sind nicht nur einer der renommiertesten deutschen Strategieberater und Change Manger sondern auch Professor für Unternehmenskommunikation, Ihr Forschungsgebiet ist die digitale Disruption. Was genau dürfen wir uns denn darunter vorstellen?

Disruption bedeutet zunächst einmal dem Wortstamm nach „Zerbrechung“ oder „Zerreissung“. Auf die Wirtschaft angewandt sagt Disruption aus, dass sich durch neue Technologien oder Innovationen neue Zielgruppenbedürfnisse ergeben, die bestehende Geschäftsmodelle bedrohen oder eben auch „zerbrechen“ können, wenn nicht die geeigneten Maßnahmen ergriffen werden. Also nichts wirklich Neues – durch die Digitalisierung verändern sich nur einige Rahmenbedingungen dramatisch, beispielsweise im Hinblick auf die Geschwindigkeit des Wandels oder die hohe Sozialisierung der Kommunikation.

Weiterlesen